SEOday 2012 Recap

Der SEOday 2012 startete eigentlich schon mit dem Kickerturnier am 24.10.2012, allerdings habe ich es dorthin aufgrund eines Kundentermins nicht geschafft. Ich habe mir aber viele schöne Geschichten anhören dürfen, was ich alles verpasst habe.

Für mich ging es dann am 25.10., mitten in der Nacht (8 Uhr) mit dem Taxi vom Hotel zum Rhein Energie Stadion.
Das erste beinahe Missverständnis begegnete mir dann schon kurz vor dem Stadion als ich das erste Hinweisschild fand.

SEO-Kinderland

Komischerweise zeigte es genau auf den SEOday Eingang.. OK, uns SEO‘s werden ja teilweise einige spezielle Eigenschaften nachgesagt aber so schlimm sind wir nun auch nicht 😉

Dann war ich aber auch schon da. Die Anmeldung war super Organisiert und es gab keinerlei Warteschlangen. Nach einer Minute war ich auch schon mit Namensschild und Lanyard ausgestattet und erblickte die ersten bekannten Gesichter an den Kaffee Bars.

Kaffe am Empfang

Um 9 Uhr ging es zur Begrüßung durch Fabian Rossbacher auf die VIP Tribüne.

Begrüssungs PublikumBegrüßung durch Fabian Rossbacher

Anschließend ging es auch sofort los. Ich habe mir als erstes die Session vom BösenSeo aka Dominik Wojcik angesehen, der verschiedene „einfache und kostenlose“ Hacker Tools vorgestellt hat, die sehr einfach und (erschreckend) effizient, Sicherheitslücken in Scripten, Servern, etc. ausgespäht haben oder welches Script benutzt wird und wo sich der Adminzugang versteckt.
Alles in allem war es „mal wieder“ erschreckend wieviele kleine Fehler man immer noch macht, die einem ganz schnell um die Ohren fliegen können.

Anmoderation Karl Kratz für Dominik WoijcikDisclaimer

Danach kam Marco Janck an die Reihe mit seinen Marketingmethoden im Wandel der Zeit.
Er ließ sich ein wenig über „Content is King“ aus und gab einige Denkansätze zum Besten wie man denn wirklich Guten Content entwicklen kann.
Er teilte die Online Marketer grob in 2 Lager, die Chaostypen und die Strukturtypen. Wobei die Chaostypen durch die „Unordnung im Kopf“ einfach leichter, besseren Content generieren können.

Marco Janck

Er gab auch einige Tipps, wie man mit einfachen Mitteln die Kreativität anregen könnte.

Kreativität

Marco gab mal wieder zu bedenken, dass hinter jedem Klick (ausser denen die Dominik erzeugt) Menschen stecken. Was wir ja leider oft vergessen..

Auch zum Thema Networking hatte Marco einiges zu sagen..  Unter anderem:

Kollegengequatsche im Unternehmen ist kein Networking!
Xing Adresssammelei ist kein Networking!
Beschäftigt euch auch mit Leuten, die euch nicht so super Sympathisch sind.
Networking sollte nicht nur in der eigenen Szene stattfinden.

Zum Schluss gab Marco allen noch 3 wichtige Tipps für das Online Marketing mit auf den Weg.

Make it!

Dann wurde das neue SEO Campixx 2013 Rap Video vorgestellt:

<iframe width=“560″ height=“315″ src=“http://www.youtube.com/embed/iXBYqJSiRAY“ frameborder=“0″ allowfullscreen></iframe>

Ich freu mich auf die Campixx 😉

Danach hatte Malte Landwehr sein Speaker Debüt (Was übrigens zum Schluss auch verdient mit dem Platz 3 der besten Speaker des Tages ausgezeichnet wurde).
Maltes Vortrag handelte über SEO-Patente und wie man aus Google‘s Patenten herauslesen könnte was in der Zukunft auf uns zukommt anstatt immer nur auf Google‘s Updates zu reagieren.

Malte Landwehr

Um 11:30 kam Sören Bendig von der SEOlytics GmbH und referierte über Penaltys.
Penaltys lassen sich grob in algorhytmische – (Panda-, Penguin Update, etc.) und manuelle Penaltys (Backlinkstruktur, Cloaking, etc.) einteilen.

Zu Link Penaltys gab es einen ganz groben Wegweiser der wohl leider immer noch nicht allen klar ist:

Je günstiger ein Backlink zu haben ist, desto weniger ist er wahrscheinlich auch wert!

Wichtig ist Kontinuität im Linkbuilding. 1 Mio Links in 2 Tagen ist unnatürlich.. einige Links regelmässig jede Woche hingegen sieht eher natürlich aus.
Auf dieses „natürliche“ Arbeiten wird es in Zukunft immer stärker ankommen.

Auch wenn man für das Linkbuilding mit Agenturen zusammen Arbeitet sollte man diese im Auge behalten und nicht blind auf eine anständige Arbeitsweise vertrauen.

Anschließend gab es noch ein paar Tipps wie man erkennt ob man in eine Penalty gelaufen ist und wie man am besten reagieren sollte.
Kleiner Tipp: Wenn man denkt in eine Penalty geraten zu sein. Einfach mal nach dem eigenen Domainnamen suchen, wenn man dann nicht auf Platz 1 kommt, dann kann man sich den Rest selbst denken.

Von 12 bis 14 Uhr war eine sehr großzügig bemessene Mittagspause in der man auch noch viel Zeit zum Networken hatte, bevor es dann um 14 Uhr mit Markus Tandler und Andi Bruckschlögl um „Content Marketing – Mit der richtigen Strategie zu mehr Links & Social Mentions“ ging.

Mittagessen

Nachdem Andi und Marcus ein wenig zu ihren Beginnings erzählt haben (sehr cool 😉 ) ging es auch, nach ein paar technischen Problemen, vor riesen Publikum mit dem Thema los.

Publikum

kleine technische ProblemeUnd los gehts

Marcus wies nochmal darauf hin, dass Links immer noch und auch weiterhin wichtig sein werden. Allerdings wird Google immer agressiver in den Maßnahmen gegen Überoptimierung.
Danach ging er auf das Google Disavow Tool ein, dass ja eigentlich überflüssig sein müsste, da Google selbst ja immer sagt „Links von aussen können Deiner Seite nicht schaden“ (Wers immer noch glaubt…) und das Google die Umsetzung des Tools wirklich Intelligent gelöst hat, da man sich ja mit Benutzung des Tools als Experte und „SEO“ outet der Links aufgebaut hat.
Dadurch bekommt Google wieder neue „sichere“ Daten, kann neue Spur-Spur Treffer finden und gleichzeitig anständig den Algo füttern.. Man sollte also wirklich erstmal gründlich Nachdenken bevor man dieses „Tool“ nutzt. Besonders im Gedächtnis ist mir dabei der Spruch, „Wenn man etwas macht, dann bitte auch richtig“, geblieben.

Wenn, dann mach es richtig!

Guter Content, der User interessiert und auf dem der User verweilt, wird immer interessanter, da Google mit neuen Patenten, seiner 1/3 Chrome Marktverteilung und den +1 Buttons inzwischen auch viele User und deren Verhalten messen kann.
Ideal dafür sind z.B. Ratgeberthemen, Podcasts oder Bilderstrecken/Videos.
Mit anständigem Content verbessert sich auch die Sichtbarkeit einer Domain Kontinuierlich.
Anschließend zeigte Marcus noch ein paar Screens eines TDP internen Tool, woraufhin alle sofort fleissig mitschrieben 😉

Den Abschluss der Sessions machte dann Karl „Bud“ Kratz, der Grossmeister des WDF*IDF, der in seiner gewohnt entspannten Art, den Vortrag von der OMCap fortführte und wieder den Grossteil der Zuhörer mit offenem Mund zurückließ 😉
Der Höhepunkt wird dann wohl auf der SEOkomm kommen, wo Karl uns erzählen will wie man richtig Kohle macht 😉

Karl als PrinzessinKarl in action

Das anschließende Superpanel fand im Pressekonferenzraum des 1. FC Köln statt und hatte einige Überraschungen für uns im Petto.
Erstmal durften die SEO‘s die Mitglieder der Ü-30 Gruppe sind auf den bereitgestellten Stühlen Platz nehmen, in bester Lage direkt vor dem Superpanel. Es wurden auch Megaabstauberseo T-Shirts verteilt.

SEO-Ü-30

Dann kam die große Megaabstauberseo Siegerehrung. Ich habe (leider) beim Contest „nur“ die Auswirkung von Google‘s +1 auf die SERPs getestet und bin damit leider, trotz einer Starken Domain auf der es lief, nicht sonderlich Erfolgreich geworden (ca. Platz 40).
Ich hatte die +1 nach den letzten Vorträgen von Marcus Tober und eigenen Beobachtungen deutlich Stärker eingeschätzt und werde in nächster Zeit nochmal einige, umfangreichere Tests starten.

SuperpanelDominik Wojcik auf dem SuperpanelJens Fauldraht auf dem SuperpanelDie Erdnüsse schmecken auch ;)Johannes Beus auf dem Superpanel

Der Beste Speaker des Tages wurde Dominik Wojcik, Platz 2 ging an Jens Brechmann und den dritten Platz holte mit seinem ersten Vortrag Malte Landwehr.

Abschließend kann man Fabian Rossbacher nur Gratulieren. Er hat es geschafft der Veranstaltung seinen Stempel aufzudrücken. Überall hat man gemerkt wieviel Liebe in der Veranstaltung steckt und wieviele kleine, fleissige Hände überall mitgeholfen haben.

Es war in diesem Jahr die, bis jetzt, beste „normale“ Konferenz und ich freue mich schon aufs nächste Jahr!

Auf Wiedersehen SEOday!

Es war aber auch ganz schön anstrengend.. Am nächsten Tag beim Frühstück machten alle einen großen Bogen um mich 😉

Der Tag danach

Weitere Recaps:

http://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/
http://www.tagseoblog.de/seoday-koln-2012-recap-und-mein-vortrag
http://www.seo-heads.de/suchmaschinenoptimierung/recap-seoday-2012
http://www.seo-scene.de/szene/recap-seo-day-2012-2408.html
http://www.trustagents.de/blog/unser-seoday-2012-recap
http://www.trafficmaxx.de/blog/events-termine/seo-day-2012-recap-erstklassiges-event-in-zweitklassiger-location
http://www.internetkapitaene.de/2012/10/26/recap-bloofusion-auf-dem-seo-day-2012-in-koln/
http://tex-block.de/news/seo-day-2012-recap-bin-ich-im-traumland/4631/
http://de.onpage.org/blog/seo-day-2012-recap
http://www.klick-it.de/seo-gefluester/weitere-recaps-zum-seo-day-2012-und-fazit.html
http://www.linkwissenschaft.de/seoday-2012-recap/1248/
http://seo.de/7184/seo-day-2012-recap/
http://www.seo-meets-content.de/veranstaltungen/recap-seoday-2012-1254.html
http://www.fox-tutorials.de/artikel/seoday-2012-recap-konferenz-networking-tischfussball/

Die Links habe ich bei Martin Missfeld kopiert, der sie wiederum bei Felix Beilharz kopiert hatte. Ich hab die beiden dafür mal ganz nach vorne gesetzt 😉
Wer noch einen Recap hat der hier nicht eingetragen ist, bitte einfach eine Mail oder in den Kommentaren melden.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von Andreas

Andreas Rothermund ist seit 1998 im Online Marketing tätig. Er betreut mit seiner Firma u.a. kleine und mittelständische Unternehmen zum Thema Online Marketig und speziell SEO. Ausserdem betreibt er mit seinem Unternehmen breit gestreute Webseiten und Online Shops.

4 Kommentare für “SEOday 2012 Recap

  1. Pingback: SEO DAY 2012 Recap Dankeschön Post für Eure 44 Recapsseoday 2012 – SEO – Konferenz im Herzen von Köln – seo day

  2. Pingback: SEO DAY 2012 Recap


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *