Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Deutschland raus aus dem Euro?

  1. #11

    Registriert
    08.01.2012
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    10

    Sprachen

    PHP, JavaScript
    imo ist es ein problem, dass zwar eine gemeinsame währung existiert, aber keine europäische verwaltung und politik. jedes euro-land darf noch viel zu viel alleine rumdümpeln.

  2. #12

    Registriert
    08.01.2012
    Ort
    in Mainz im Exil
    Beiträge
    35

    Sprachen

    Php, CSS, HTML, rudimentär .. wie immer
    Und lecker Long Island Teas gibs da och

  3. #13

    Registriert
    08.01.2012
    Ort
    in Mainz im Exil
    Beiträge
    35

    Sprachen

    Php, CSS, HTML, rudimentär .. wie immer
    Das Problem ist, das sich die europäische Verwaltung zu weit vom europäischen Gedanken entfernt hat
    und nur noch Mist produziert, um ihre Daseinsberechtigung zu demonstrieren.

    Solang Länder wie Frankreich und England drauf bestehen, was besonderes im Euroland zu sein,
    wird das Gemeinsame eh nix.

  4. #14

    Registriert
    08.01.2012
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    151
    Blog-Einträge
    2

    Zitat Zitat von night3644 Beitrag anzeigen
    Und lecker Long Island Teas gibs da och

    In Aachen? Ja, die Cocktailbar gibbet sogar noch... und das Internetcafe auch

  5. #15

    Registriert
    08.01.2012
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    10

    Sprachen

    PHP, JavaScript
    Zitat Zitat von night3644 Beitrag anzeigen
    Solang Länder wie Frankreich und England drauf bestehen, was besonderes im Euroland zu sein,
    wird das Gemeinsame eh nix.
    GB hat gar keinen euro, um dazuzugehören

  6. #16

    Registriert
    08.01.2012
    Ort
    Rumeln-Kaldenhausen
    Beiträge
    28

    Sprachen

    PHP
    @heidelbeer

    und genau da würde ich mal zuerst ansetzen!
    die vorzüge einer gemeinschaft nutzen, aber nicht die beschlüsse mitmachen oder akzeptieren!
    alle die die den euro verweigert haben... GB, Dänemark usw.... RAUS!
    das fängt im kleinen an, in der schule müssen auch alle "die arbeit schreiben", im job sieht es nicht anders aus...
    wieso dürfen einige eu-staaten sich dagegen wehren und ihre währung behalten?


    wenn ich überlege das wir hier in DE wirklich sozial absacken (es gab noch nie soviel armut, viele sind unter der magischen grenze gefallen, da gab es vor kurzen noch einen großen bericht in den medien) und den zahlemann für die EU machen!
    unser sozialsystem geht den bach runter... sichtbar, spürbar, oder!?
    was passiert wenn DE mal hilfe braucht!?
    ich ahne übles!
    Das Rad muss sich drehen, also drehe ich am Rad

  7. #17

    Registriert
    08.01.2012
    Ort
    in Mainz im Exil
    Beiträge
    35

    Sprachen

    Php, CSS, HTML, rudimentär .. wie immer
    Es bringt nix, verschiedene Dinge in einen Topf zu werfen.
    Das soviele unter die Armutsgrenze rutschen, hat nix mit der EU zu tun,
    das ist reine Innenpolitik und,
    wenn man sich die zugehörige Gesetzgebung anschaut, politisch auch so gewollt.

    Beispiele gibt es da genug, gerad die Zeitarbeitsbranche is da ein excellentes Beispiel.
    Die Ausleihzeit wurde ins endlose gestreckt, die Firmen stellen kaum noch eigene Leute teuer ein.
    Früher durfte Dir das Arbeitsamt von denen keine Vorschläge vorlegen, nu bekommst nix anderes mehr.

    Der Anteil am Steuertopf ist für Firmen immer geringer geworden,
    Finanztransaktionssteuer schon vor 10 Jahren angedacht, nie umgesetzt,
    der verminderte Steuersatz fürs Hotelgewerbe is da nur n Troppen auffm heissen Stein.

    Auf den Nachdenkseiten stehen ein paar feine Artikel zum Thema Finanzkrise
    und im Lawblog gabs dazu auch ein paar feine Links.

  8. #18
    spookie
    Gast
    Wenn man jetzt vom Euro weggehen würde, macht man sich vollends lächerlich und die eigene Wirtschaft wird noch mehr drunter leiden. Eine eigene Währung hätte derzeit keine Chance und das Geld was in den Rettungsschirmen steckt ist ohnehin schon weg. Hauptsache dieses Land beteiligt sich an jedem Sack Reis, der auf der Welt umgefallen ist. Wehe dem es geschehen mal eigene Notlagen wie Überschwemmungen oder ähnliches - dann sollen schon wieder alle Deutschen spenden.
    Und das Dumme an der Sache: sie tun es! Die Spendenbereitschaft ist enorm hoch, trotz aller Probleme. Wenn man auch sieht wie oft und wie viel Menschen in den Urlaub fliegen und Essen gehen, dann scheint das Geld an vielen Stellen lockerer zu sitzen.

    Aber zurück zum Thema: Der Euro muss bleiben die nächsten Jahre, sonst bricht unser Export so richtig zusammen.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •